Gewünschter Arbeitgeberzuschuss pro Mittagessen: 3,10€

Anzahl der Mitarbeiter: 10

ERGEBNIS (bei 20 Werktagen im Monat)

Mittagessen für Mitarbeiter ab
€4,40
Mtl. geldwerter Vorteil für Ihr Team
(= maximale Arbeitgeberkosten im Monat)
€620
Im Vergleich zu einer Nettolohnerhöhung über 620 sparen Sie beim mealmates Zuschuss ca. 400 an Steuern und Abgaben.

ZUSCHUSSRECHNER
Steuer - und Abgabenersparnis im Detail

Mehr Infos erhalten

Wie funktioniert der steuerfreie Essenzuschuss?

Arbeitgeber können für Ihre Mitarbeiter sowohl das gesamte Mittagessen oder einen Teil davon subventionieren. Für die steuerliche Einordnung ist es entscheidend, ob der Mitarbeiter einen Eigenanteil zum täglichen Mittagessen leistet. Es gibt daher zwei Szenarien.

  1. Der Mitarbeiter zahlt pro Mittagessen mindestens €3,17 als Eigenanteil
    Ein Zuschuss des Arbeitgebers bleibt steuer- und abgabenfrei
  2. Der Mitarbeiter zahlt keinen Eigenanteil
    Nur der amtliche Sachbezugswert von €3,17 ist zu versteuern

Ein Arbeitgeber gewährt seinem Team von 10 Mitarbeitern einen Zuschuss von maximal €4,00 pro Mittagessen bei mealmates. Den Rest zahlt der Mitarbeiter selbst, mindestens aber €3,17. Insgesamt werden im Laufe eines Monats mit 20 Werktagen 200 Mittagessen bestellt. Die mealmates GmbH stellt dem Arbeitgeber eine monatliche Rechnung in Höhe der Summe aller Zuschüsse.

Rechnungsbetrag: 200 Gerichte * €4,00 ≈ €800

Zusätzlich zu versteuern: €0,00 (da Eigenanteil geleistet)
Gesamtkosten für Arbeitgeber: €800
Steuer- und Abgabenersparnis ≈ €350

Ein Arbeitgeber müsste inkl. Arbeitgeberanteil knapp €1150 zahlen, um eine vergleichbare Nettolohnerhöhung von €800 zu bieten.

Ein Arbeitgeber erlaubt seinem Team von 10 Mitarbeitern, jeweils einmal am Tag kostenfrei bei mealmates zu bestellen. Insgesamt werden im Laufe eines Monats mit 20 Werktagen 200 Mittagessen bestellt. Die mealmates GmbH stellt dem Arbeitgeber eine monatliche Rechnung in Höhe der Summe der bestellten Gerichte.

Rechnungsbetrag: 200 Gerichte * €7,00 ≈ €1400

Zusätzlich zu versteuern: 200 Gerichte * €3,17 * 25% Pauschsteuer = €158,50
Gesamtkosten für Arbeitgeber: €1400 + €158,50 ≈ 1558,50
Steuer- und Abgabenersparnis ≈ €400

Ein Arbeitgeber müsste inkl. Arbeitgeberanteil knapp €2000 zahlen, um eine vergleichbare Nettolohnerhöhung von €1400 zu bieten.